Skip to main content

Meisterkurs

 

Die "HEL gGmbH" im Haus der Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West bietet Ihnen die berufsbegleitende Meistervorbereitung an!

Vorbereitungslehrgänge auf die Meisterprüfung

 

  • Gepr. Fachfrau/-mann für kaufmännische Betriebsführung HWO (Teil III)

  • Ausbildereignung (AEVO) (Teil IV)

 

 

Sie haben erkannt, dass die berufliche Weiterbildung heute wichtiger ist denn je!

Die Vorbereitung auf die Meisterprüfung empfiehlt sich nicht nur für junge Handwerker, die eine selbstständige unternehmerische Existenz gründen möchten. Auch Arbeitnehmer streben diese anerkannte Qualifikation an, denn die ist Voraussetzung für viele leitende Positionen, die ein hohes Maß an Eigenverantwortung bieten. Darüber hinaus wird erst mit der Meisterprüfung das Recht erworben, Lehrlinge auszubilden und damit berufliches Können an junge Menschen weiterzugeben.

 

 

 

Hier finden Sie die Informationsflyer inkl. Anmeldeformular

 

               Flyer 2023

 

Üblicher Weise finden die Kurse jährlich statt.

Teil IV: Januar bis März und Teil III:   April bis Dezember

 

 

Informationsmaterial über die Kurse erhalten Sie bei der

Kreishandwerkerschaft Emscher-Lippe-West
Emscherstr. 44
45891 Gelsenkirchen
Tel.: 0209 / 97081-0
E-Mail: info(a)kh-emscher-lippe.de

 

 

Es handelt sich um voraussichtliche Kosten - Wir behalten uns Preisänderungen vor.

 

Hinweis zum Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)

 

Die Kursteilnahme am Vorbereitungslerhgang auf die Meisterprüfung ist förderfähig gemäß Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG).

 

Unabhängig von einer BAFÖG-Beantragung / Bewilligung bei der Bezirksregierung Köln sind die anfallenden Kursgebühren zu den genannten Zahlungszielen (s. individuelle Gebührenrechnungen) zu begleichen.

Die Verantwortung für die fristgerechte Zahlung der Gebührenrechnung zur Kursteilnahme haben Sie als Kursteilnehmer,:in unabhängig von einem Bafög-Antrag, einer möglichen Bewilligung und Auszahlung der Gelder, zu tragen.

Die Bearbeitung eines Bafög-Antrages bei der Bezirksregierung nimmt einen längeren Zeitraum in Anspruch, so dass Sie die Kursgebühren zunächst aus eigenen Mitteln begleichen müssen.

Über mögliche Bewilligung und Auszahlungen von Leistungen im Rahmen einer Bafög-Antragstellung kann nur die Bezirksregierung informieren.

Die Veranstalter ist lediglich beim Ausfüllen eines Antrags auf Förderung einer beruflichen Aufstiegsfortbildung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) (kurz Aufstiegs-Bafög)  behilflich.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.bezreg-koeln.nrw.de und www.aufstiegs-bafoeg.de